Publicaction 2004

Nachdem Christoph Haug (Tel.: 81 88 61 02) von www.publicaction.de bei uns angefragt hat, ob wir einer Hand voll Jugendlichen "Indymedia und was so dazugeh\xF6rt" n\xE4herbringen k\xF6nnen, erkl\xE4rten sich viele Menschen dazu bereit mitzumachen.

TeilnehmerInnen

4-6 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren

Termine

Di., 15.06.04 ODER Do., 17.06.04 - von 09.00 Uhr bis ca. 12.30 Uhr
o d e r
...an einem Tag im September

Ausserdem: Anfrage nach ReferentInnen

Sind wir angefragt, am Montag, den 14.06. bzw. Mittwoch, den 16.06. morgens so ca. 1. bis 3. Stunde in einer Schule den in der Aula versammelten Klassen etwas \xFCber "das Problem" mit dem wir uns befassen zu erz\xE4hlen, d.h. \xFCber die Beschr\xE4nktheit der Massenmedien zu referieren (keine Indy-Pr\xE4sentation - themenraum: "bildung, information und medien").
Anschlie\xDFend gibt es noch etwas zeit, in einer klasse etwas mehr ins gespr\xE4ch zu kommen und das problembewu\xDFtsein der jugendlichen weiter zu sch\xE4rfen.

Ort

Infoladen Stattmitte

Anfrage

Die Anfrage (Erwartung?) von publicaction lautet in gek\xFCrzter Fassung so:
"Wir m\xF6chten Euch einladen, an unserem Jugendprojekt teilzunehmen und weil ich wei\xDF, da\xDF man als engagierte Mensch erstmal anderes im Kopf hat als Jugendlichen zu erz\xE4hlen was man so in seiner Freizeit macht, sag ich erstmal, da\xDF sich der Aufwand sehr in Grenzen h\xE4lt: Ihr w\xFCrdet f\xFCr einen Vormittag Besuch von einer Jugendgruppe bekommen die Euch \xFCber euer Engagement und indymedia befragen und denen Ihr sicher noch viel mehr erz\xE4hlen k\xF6nnt, z.B. \xFCber die Behandlung von Journalist(i)nnen auf Demos, die weltweite globalisierungskritische Bewegung, Solidarit\xE4t mit xy usw.
Der genaue Termin f\xFCr so einen Besuch steht derzeit noch nicht fest, da wir derzeit noch dabei sind, das mit den beteiligten Schulen zu besprechen. Fr\xFChester Termin w\xE4re aber Anfang Juni.
Mit den publicaction-Projekttagen haben wir uns zum Ziel gesetzt Jugendlichen einen anderen Eindruck von Politik zu vermitteln, als der, den man tagt\xE4glich in den Medien geboten bekommt. Wir wollen Ihnen verschiedenen gesellschafliche Problembereiche und das damit verbundene Engagement nahebringen indem Sie die M\xF6glichkeit erhalten in Kontakt mit progressiven zivilgesellschaftlichen Initiativen und aktiven Menschen zu kommen. Auf diese Weise lernen Sie Projekt- und themenorientiertes Engagement kennen und finden vielleicht ankn\xFCpfungspunkte f\xFCr ihre eigene Freizeit."

Ergebnis Vorbereitungstreffen 25.05.

Equipment

  • Laptops + Beamer
  • Flyer, Plakate (die machen eine Wandzeitung!)
  • Poldi wink

Ausgangslage

Wir sind an Tag zwei dabei (Kurzpraktikum http://www.publicaction.de/projekt/): Die Sch\xFClerInnen haben bereits Problematik erarbeitet und wollen und Praxis erleben (?)
Also wo k\xF6nnen wir ankn\xFCpfen?

Er\xF6ffnungsrunde

  • „Mit Unwissen offen umgehen“): Was wisst ihr/was wollt ihr wissen?
  • \xDCber uns
    • Was machen wir eigentlich?
    • Medienaktivismus: Subjektive Praxis, Medien machen (nur sekund\xE4r: modden, Orga)
    • Hierarchien: keine strukturellen, aber Wissenshierarchien
    • globales Netzwerk
    • Videoclips? Portland, WEF... zu krass? Wie einf\xFChren?
    • Verschiedene Ans\xE4tze parat haben: auf einfachen Ansatz vorbereitet sein, steigern k\xF6nnen wir uns immer noch...
      • medientheoretisch
      • praktisch
      • historisch: Linn
    • Zu Indy „geh\xF6rt“ noch mehr: andere Kollektive...

Themen

  • Medienkritik, Gesellschaftskritik
  • Medien: Text, Audio+Radio, Video+TV, Print
  • Moderationskriterien: durch Fragen hinf\xFChren: was findet ihr darf nicht ver\xF6ffentlicht werden? Zensur... was ist bei Indy anders? (M\xFCllarchiv)---Yossarian
  • Struktur, Konsensprinzip, Netzwerkstruktur, Listen: Ben
  • Kampagnen: Infrastruktur, wieso welche Bilder? Polizeigewalt/Demobilder? Woher kommt Indy? Wieso dokumentieren Indys was wie? Linn
  • Vergleich b\xFCrgerliche Medien und Indy: Wer zeigt welche Bilder/Aktionen?
    • 1. Mai: „Chaoten“ vs. „Nazi-Demo gestoppt“ Yossarian
    • Wasserwerfer vor der Synagoge (Oranienburger vor 2 Jahren?)
    • Wasserwerfer in HH w\xE4hrend Holocaust-\xDCberlebende spricht
    • Genua, Seattle, Br\xFCckensturz...
    • Castor/S\xE4ure: Linn
  • Legalit\xE4t? Status als alternative JournalistInnen? Repression? Ben

Medien

  • Audio/Video/Artikel/Photos/Screenshots bereithalten zu verschiedenen Problemfeldern/Themen

Projektteil

  • Vorher: Pause
  • dann Kleingruppen: Detailgespr\xE4che, dann zusammentragen
  • konkrete Sachen zeigen

Module vorbereiten:

  • Printausgaben etc. Techniken
  • Geschichte
  • Konsensprinzip/Hierarchien

-- YossariaN - 26 May 2004
Topic revision: r7 - 12 Sep 2005, GarconDuMonde
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback